BUK

Zurück zur Übersicht: Projekte vor 2014


BUK

Berufliche Orientierung im Klima- und Umweltschutz

Zielsetzung:pr_buk_BUK2

  • Kennenlernen der Ausbildungsmöglichkeiten im Umwelt- und Klimaschutz sowie der „Grünen Berufe“
  • Vermitteln von realistischen Berufsbildern durch Praktika und Betriebsbesichtigungen
  • Aufzeigen von praktisch-technischen Ausbildungspfaden und beruflichen Weiterentwicklungsmöglichkeiten als Beitrag zur Berufs- und Lebensplanung
  • Wecken und Fördern des Interesses an Natur-, Umweltschutz- und Klimaschutz, Vermitteln von Umweltwissen als angewandtes naturwissenschaftliches Wissen
  • Anlage des Biotops der Sperberschule als „grünes Klassenzimmer“

 

Umsetzung:

1. Projektabschnitt im Sept. – Dez. 2009, Themenschwerpunkt „Luft – Klimaschutz – Energie“:
Die Schüler/innen wurden in die Themen Klimaschutz und erneuerbare Energie u.a. durch den Aufbau des Energielehrpfades des Kooperationspartners SOLID eingeführt. Ihnen wurden Ausbildungs- und Weiterbildungswege eröffnet (z.B. über die Ausbildung als Anlagenmechaniker zum Solateur etc.). Im Hochseilgarten testeten die Teilnehmer/innen ihre körperliche Eignung z.B. für Dachmontage als Dachdecker. In den Praktika konnten sie Erfahrungen in der Arbeitswelt sammeln. Den Abschluss des ersten Projektabschnittes bildete der Bau von Solarmodellen.

2. Projektabschnitt im Frühjahr / Sommer 2010, Themenschwerpunkt „Boden und Pflanzen“:
Die Teilnehmer/innen lernten „Grüne Berufe“ in der Garten- und Landschaftspflege und sowie der Forstwirtschaft kennen.
Praktische Erfahrungen sammelten sie bei den Arbeiten im Biotop (Umgang mit Werkzeugen, Sicherheitseinweisung, Gehölzschnitt, Neupflanzung von Sträuchern, Wegebau: Ausbringen von Holzhäcksel, Anlage eines Komposthaufens) und in der Forstwirtschaft bei der Zusammenarbeit mit Mudra-Waldarbeitern beim Baumfällen und Entrinden (als Sitzbänke für den Teichrand des Biotops).
Bis Juli 2010 wurden im Biotop im Eingangsbereich ein Rondell mit Sitzplätzen und eine kleine Mauer als Abgrenzung geschaffen, der Zugang zum Teich wurde freigelegt, am Teich die Baumstämme als Sitzgelegenheiten aufgestellt und die Wege mit Holzhäcksel ausgelegt. Das Biotop wurde für die Schule als offenes Klassenzimmer und Naturbeobachtungsraum nutzbar gemacht.
Beim Besuch des Workshop der Bayerischen Akademie für Naturschutz und Landschaftspflege in Laufen im Mai 2010 nahmen die Schüler Bodenproben, untersuchten diese und betrachteten Bodenlebewesen unter dem Stereomikroskop.

 

Durchführungszeitraum: 2009/2010
Zielgruppe: Schüler/innen der Mittelschule Sperberschule
Träger: FiS – Förderinitiative Südstadt
Projektleitung: Gerhild Reuter, Dipl. Sozialpädagogin
Finanzierung: SVO – STÄRKEN vor Ort
Ein Förderprogramm des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Das Programm wurde von 2009 bis 2011 aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds der Europäischen Union finanziert.

Links:

http://www.staerken.nuernberg.de/suedstadt/projekte-2009/buk-berufskunde-in-umwelt-und-klimaschutz/

http://www.staerken.nuernberg.de/suedstadt/projekte-2010/berufskunde-im-umwelt-und-klimaschutz/


Zurück zur Übersicht: Projekte vor 2014